Dienstag, 12. November 2013

[Rezept] Apple Puff Pancake

Hallo meine Lieben ♥ Dieses Rezept will ich jetzt schon eine halbe Ewigkeit posten, denn mein Mann und ich lieben diese Pancakes einfach und jeder der Äpfel und gebackenes mag, sollte die auch mal probieren :-) 

Es ist etwas verwirrend, denn normalerweise werden Pancakes ja in der Pfanne gebacken, diese hier kommen aber aus dem Ofen. Eigentlich sollte man zum Backen eine gusseiserne Pfanne verwenden, in Ermangelung einer solchen nehmen wir jedoch immer eine Auflaufform. Geht auch, nur dass das Ganze halt dann nicht mehr rund ist und wie ein Pancake aussieht. Der tolle Geschmack lässt einen aber darüber hinwegsehen! 


Zutaten für 4 Personen:

* 4 EL zerlassene Butter
* 3 Äpfel (z. B. Golden Delicious), 
geschält, entkernt und in ca. 2-3 cm große Stücke geschnitten
* 1 EL brauner Zucker
* 1 TL gemahlenen Zimt
* 4 Eier
* 125 ml Milch
* 1 TL Vanilleextrakt oder 2-3 Tropfen Vanillearoma
* 1 Prise Salz
* 60 g Mehl
* 1 EL Puderzucker

Zubereitung:

1) Den Backofen auf 230 °C vorheizen und eine gusseiserne Pfanne (30 cm Durchmesser) oder eben eine Auflaufform einfetten. Eine Warnung: eine normale, runde Kuchenform funktioniert hier nicht, der Teig ist recht flüssig und läuft dann unten raus! Haben wir schon getestet...

2) Nehmt von der flüssigen Butter 2 EL weg und erhitzt sie in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Temperatur. Die Apfelstücke werden dazugegeben, mit Zucker und Zimt bestreut und das Ganze wird unter Rühren 10 Minuten gedünstet. 

3) Die Eier werden mit Milch, der übrigen Butter, Vanillearoma und Salz in einer mittelgroßen Schüssel gut verquirlt. Das Mehl wird dann untergerührt.

4) Die Apfelstücken werden auf dem Boden der vorbereiteten Form oder Pfanne verteilt und die Teigmischung darüber gegossen.

5) Das Ganze kommt in den Backofen und wird für etwa 20 Minuten gebacken, bis der Pancake goldbraun ist. Zum Schluss noch mit Puderzucker bestäuben und - in Stücke geschnitten - sofort servieren. Schmeckt am besten warm!


Man kann diese Pancakes entweder zum Frühstück - in Kombination mit Speck - essen oder eben wann immer man möchte. Wir haben Sie auch schon Sonntagnachmittag ganz spontan gemacht und als Kuchen gegessen. Geht auch ganz hervorragend!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim nachbacken und Guten Appetit ♥


Youtube | Instagram: alex_wandelbar

Kommentare:

Janine hat gesagt…

Oh sieht das lecker aus!!! Das Rezept ist auf jeden Fall schon zum Nachmachen vorgemerkt :-)

Liebe Grüße, Janine

wandelbar hat gesagt…

Dann wünsche ich Dir ganz viel Spaß beim Backen! ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...