Freitag, 15. März 2013

[USA-Special] Florida - Die Keys

Wer nach Florida reist, dem empfehle ich wirklich einen Besuch der Florida Keys. Die Florida Keys sind eine Kette aus über 200 Koralleninseln mit einer Gesamtlänge von über 290 km. Sie liegen vor der Südspitze  Floridas zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean. Die Inseln erreicht man über die 42 Brücken des Oversea Highways, der bis nach Key West reicht. (Quelle)


Schon alleine die Fahrt auf diesem Oversea Highway ist es wert, man fährt direkt durch das offene Meer und  das ist einfach spektakulär! Gerade wenn die Sonne gut steht, ist das Wasser wirklich wunderschön türkis und die Weite, die sich vor einem erstreckt, unbeschreiblich toll.  


Die Seven-Mile Histroic Bridge kann nicht mehr genutzt werden, seht selbst warum...


Wir haben ganz schön blöd gekuckt, sieht man ja auch nicht alle Tage! ;-)


Auf Key West sollte man einen Stopp einlegen und den John Pennekamp Coral Reef State Park besuchen. Dort kann man Fahrten mit einem Glasboden-Boot über die Korallenriffe machen. Das Boot wirft aber den Anker nicht aus sondern dümpelt über dem Korallenriff so dahin, das ist zum Schutz der Korallen. Man muss aber schon gut aufpassen und echt schnell sein um was zu sehen, aber es ist wirklich sehr schön! 


Seht mal genau hin - entdeckt Ihr die Schildkröte? ♥


Unser Ziel war schlussendlich Key West, die letzte Insel die über den Highway zu erreichen ist. Auf Key West haben wir uns auch mal ein richtig schönes Hotel gegönnt, die letzten Tage sollten nämlich ganz der Erholung und Entspannung dienen :-) Also haben wir uns für das Hotel Ocean Key Resort & Spa entschieden und es auch absolut nicht bereut - ein traumhaftes Hotel! 


An einem Morgen haben wir es mal richtig krachen lassen und uns das Frühstück aufs Zimmer bestellt. Ganz ehrlich - man fühlt sich wie eine Prinzessin! ;-)


Wir wollten natürlich nicht nur im Hotel sein sondern auch etwas sehen. Auf Key West sollte man sich unbedingt den Mallory Square ansehen, ein großer Platz direkt am Meer. 


Am besten sollte man dorthin kurz vor Sonnenuntergang gehen und sich die sog. Sonnenuntergangs-Zeremonie ansehen. Es wimmelt dann nur so von Straßenkünstlern und ganz vielen Menschen, alle warten auf den Sonnenuntergang und vorher wird man eben durch die Straßenkünstler ganz gut unterhalten. 


Und jetzt kommen einige Bilder unserer Inseltour:


Walgreens hat ein wirklich schönes Zuhause:


Ich fand die Bauweise der Häuser auf Key West auch so schön ♥


Das soll wohl die Stammbar von Ernest Hemingway gewesen sein:


Man darf bei heißem Sommerwetter nicht vergessen dass Weihnachten kurz vor der Tür steht! ;-)


Auf Key West findet sich übrigens auch der südlichste Punkt der USA - bis nach Kuba sind es gerade mal noch 90 Meilen! Das obligatorische Touri-Bild darf hier natürlich auch nicht fehlen... ;-)


Zur Abkühlung habe ich mir von einem der Straßenhändler eine Kokosnuss gekauft, ich war etwas skeptisch, aber die frische Milch schmeckt so gut! 


Auf Key West gibt es auch sehr schöne Strände, ich habe mich teilweise schon wie in der Karibik gefühlt... ♥


Entfernungsangaben: 


Einen Tag haben wir dann aber wirklich nur entspannt und lagen den ganzen Tag am Pool. Das musste nach 2 Wochen voller Eindrücke und täglichem Weiterreisen einfach sein! 


Mit direktem Blick aufs Meer lässt es sich auch gut aushalten ♥


Und zum Abschluss von 2 wirklich tollen Wochen haben wir beim Sonnenuntergang einen Cocktail genossen ♥


♥ ♥ ♥


Und so endete ein weiterer toller Urlaub in den USA und die Liebe zu diesem Land wurde noch größer :-)

 Ich hoffe Euch hat meine Florida-Reihe gefallen, auch wenn es zeitlich jetzt doch sehr lange gedauert hat. Es wartet mittlerweile schon ein neuer Reisebericht, aber gebt mir bitte Zeit, denn die fehlt mir leider oft. 

Wenn Ihr Fragen habt - speziell zu Florida oder generell USA - hinterlasst einen Kommentar oder schreibt mir einfach. Ich weiß sicherlich nicht alles, aber mittlerweile haben wir viele Erfahrungen gesammelt, die ich gerne teile :-)

Habt noch einen schönen Tag ♥


Kommentare:

binafiosa hat gesagt…

Toller Bericht und super schöne Bilder! =) ich mochte auch gern mal in die USA...da war ich leider noch nicht =(

Danke das du mit uns deine schönen Erlebnisse teilst :*

Sabina

nic hat gesagt…

Hi,
ich hatte dich per mail um eine meinung bzw. info in sachen handtaschen gefragt. leider bekam ich keine antwort, anscheinend wars unerwünscht...

schade.

wandelbar hat gesagt…

Nicole, ich finde Deinen Kommentar jetzt etwas schade :-( Ich habe Dir heute nachmittag geantwortet, bevor ich das jetzt gelesen habe.

Bei einem Fulltime-Job, Haushalt & Partner fehlt eben manchmal die Zeit sofort zu reagieren. Du hattest am Mittwoch geschrieben und ich habe Dir heute geantwortet - in Ruhe und weil ich eben heute erst richtig Zeit hatte.

Aber wie dem auch sei, ich hoffe meine Mail kam an und konnte Dir weiterhelfen.

Anonym hat gesagt…

Ich finde auch, bekomme nie antworten ;)! und es gibt wirklich bessere orte als die USA um Urlaub zumachen ! und nicht immer das was man im fernsehen sieht! :-P z.B. Kokosinseln, Seychellen! etc. vom preis her halt nicht bezahlbar für normal sterbliche! :-P ich würde eher mal richtig auf dein bloggin konzentrieren! :-P vieleicht klapps ja dann richtig mit dem bloggen! D

Miu hat gesagt…

OMG, was für ein Kommentar und dann auch noch anonym...
Mach dir nichts draus!

Eigentlich wollte ich ja was zu deinem Post schreiben^^
Das sieht ja wirklich schon aus wie in der Karibik! Wunderschön!

wandelbar hat gesagt…

Miu, nee, da mache ich mir echt nichts draus :-)

Zurück zum Post...die Keys rühmen sich ja auch so ein bißchen mit ihrem karibischen Flair, aber können sie auch ♥

Anonym hat gesagt…

Allerdings kann man für Schwarzen Humor keine Grenzen setzen....„Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse.“ ;) der anonym zugang ist auch aktiviert! ;)! daher?... :) ...Deutscher Humor ist ja ein echter Schlankmacher: Man muß meilenweit laufen, bis man ihn trifft.... ;)!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...